Ablauf

Unser Angebot ist für Patienten kurz nach der Erstdiagnose eines nicht-metastasierten Prostatakarzinoms konzipiert. Das bedeutet, dass Sie Ihrem Patienten die Nutzung am besten anbieten, wenn Sie mit ihm die Histologie der Prostatastanzbiopsie besprechen.
Der Patient erhält von Ihnen vor der Therapieentscheidung eine persönliche Zugangskarte mit genau einem individuellen Login.

Achtung! Jeder Zugang kann jeweils nur für einen Patienten verwendet werden.

Die Entscheidungshilfe Prostatakrebs passt sich interaktiv der individuellen Situation Ihres Patienten an. Damit seine Angaben zur Risikostratifizierung zuverlässig sind, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Bitte tragen Sie folgende medizinischen Angaben zu Ihrem Patienten auf der Zugangskarte ein:

• Monat der Erstdiagnose
• Initialer PSA-Wert
• Gleason-Score
• Klinisches TNM-Stadium
• Anteil der positiven Prostatastanzbiopsien
• Maximal Tumoranteil der positiven Zylinder

Durch die vorgegebenen Antwortkategorien ist der Aufwand für Sie so gering wie möglich.

Zuhause kann Ihr Patient unter der Domain www.entscheidungshilfe-prostatakrebs.de die Entscheidungshilfe im Internet aufrufen und wird nach Eingabe der Zugangsdaten durch das Programm geführt.
Nach den ersten Einführungsvideos gibt der Patient im ersten Fragenabschnitt seine klinischen Daten aus der persönlichen Zugangskarte ein.
Mit Hilfe der eingegebenen Informationen erfolgt interaktiv eine Personalisierung der Entscheidungshilfe nach onkologischem Risiko, erektiler Funktion und Komorbidität.

Weiterhin sind insgesamt drei Abschnitte mit Fragen integriert. Hier gibt Ihr Patient in der Entscheidungshilfe weitere Informationen ein, die später auch beim Beratungsgespräch helfen können.
Am Ende der Entscheidungshilfe wird automatisch eine Zusammenfassung für Ihren Patienten generiert, die er ausgedruckt zu Ihnen mitbringen sollte. Wo immer möglich haben wir validierte Fragebögen genutzt, um Ihnen zuverlässige Angaben z.B. zur Miktion, Sexualität und seelischen Belastung anbieten zu können. Außerdem haben wir ausgewählte Nomogramme und eine Schätzung der individuellen 10-Jahres-Lebenserwartung integriert. Auch die persönlichen Präferenzen Ihres Patienten werden standardisiert erfasst, sodass Sie Ihr Beratungsgespräch sehr effektiv auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen können.

Abb.: Ihre persönliche Zugangskarte

Abb.: Das Log In

Abb.: Der Fragenteil